die Hasenheide

Zum Verkleinern bitte mit der linken Maustaste auf das Bild klicken
Ausschnitt aus einem Berliner Stadtplan, den mein Großvater sich kaufte, als er vor seinem Einsatz im Ersten Weltkrieg den Umgang mit dem Flammenwerfer in der Hasenheide erlernen und üben musste. Alle Rechte bei PHARAUS VERLAG G.m.b.H., BERLIN.
© PHARAUS-VERLAG G.m.b.H., BERLIN SW.68, Lindenstr. 3

Als ich 1972 nach Berlin (West) fuhr, schenkte mir mein Großvater in Ostfriesland einen Stadtplan von Berlin aus der Kaiserzeit.
Im Ersten Weltkrieg musste mein Großvater aus Ostfriesland Soldat werden. Er sollte für den deutschen Kaiser und
für die Generäle des deutschen Kaisers kämpfen.
Zur Vorbereitung seines Einsatzes im Ersten Weltkrieg musste mein ostfriesischer Großvater in der Hasenheide den Umgang mit dem
Flammenwerfer erlernen und üben. Mein Großvater brannte Gras in der Hasenheide mit dem Flammenwerfer ab.
1976 bin ich nach Neukölln gezogen, wo ich heute noch in derselben Wohnung in der Reuterstraße / Ecke Flughafenstraße wohne.
Oft habe ich einen Spaziergang durch die nahegelegene Hasenheide, durch den Volkspark Hasenheide gemacht.
In dem Jahr 2011 bin ich wieder mehrmals Hans-Hermann begegnet, der zu einer Gruppe von Menschen gehört,
die regelmäßig in der Hasenheide Fußball spielen.

< zum Hermannplatz
weiter >

www.erwin-berlin.de